//

Gemeinnütziges Startup

Digitize the Planet e. V. ist, gegründet im März 2020, ein sehr junger Verein. Als solcher erfüllt er seinen gemeinnützigen Auftrag zur Förderung des Naturschutzes mit einer Startup-Mentalität. Diese zeigt sich in Innovationsfähigkeit und Agilität. Ziel von Digitize the Planet e. V. ist: alle relevanten Vorschriften, einschließlich der Gesetze und lokalen Regeln, für die Nutzung in der Natur zu digitalisieren. Mit diesem Vorsatz dient der Verein der Allgemeinheit und verfolgt selbst keine wirtschaftlichen Interessen.  

Problemstellung

Alle kennen die Problematik: Biker: innen auf Wanderwegen, Wanderer: innen querfeldein in streng ge-schützten Gebieten, Wildcamper: innen auf unerlaubtem Gelände. Daraus resultiert ein erhöhter Nutzungsdruck auf die Natur, sensiblen Lebensräumen sind gefährdet, es kommt zu Konflikten zwischen den einzelnen Nutzungsgruppen. Outdoorsportler: innen und Erholungssuchende kennen die Regeln zur Nutzung in der Natur oft nicht und können sich dann nicht daranhalten – der Konflikt ist vorprogrammiert. Die digitale Tourenplanung und die wachsende Begeisterung für Outdoor-Sportarten befeuern die Situation zusätzlich. Mit viel Engagement werden Wege angelegt und eine ansprechende Infrastruktur geschaffen. Doch wie lassen sich Nutzer:innen an diese binden und wie lassen sich Konfliktsituationen entschärfen? Lange fühlte sich jede:r betroffen doch niemand zuständig. Grundsätzlich fehlt es an der digitalen Basis, die Bereitstellung scheitert an fehlenden öffentlichen Kapazitäten und unzureichendem privatwirtschaftlichen Interesse. Daten zur Nutzung der Natur sind schlicht nicht digitalisiert und regional oft so verschieden, dass kein Standard angenommen werden kann.

Vision

Digitize the Planet stellt sich eine Zukunft vor, in der die digitalen Informationen über Regeln zur Nutzung der Natur selbstverständlich in jeder Tourenplattform, Navigationsapp und Outdoorplattform eingebunden sind. Menschen haben beeindruckende Naturerlebnisse und können begeistert vielfältigen Outdoorsportarten nachgehen. Diese Aktivitäten stehen qualitativ hochwertigem Natur- und Artenschutz nicht entgegen und die biologische Vielfalt wird nicht von Outdoor-Tourismus gefährdet.
Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen Natur und Outdoorsportler:innen und Erholungssuchenden, die Informationen sammelt, verarbeitet und als Open Data zur Weiterverwendung bereitstellt.

Mission

Gemeinsam mit Akteuren aus den Bereichen Naturschutz, Tourismus und Outdoor-Sport ist Digitize the Planet in der Lage durch offene, standardisierte und international digitalisierte Regeln eine verantwortungsvolle Beziehung zur Natur zu schaffen.
Digitize the Planet sammelt auf internationaler Ebene Informationen zu Regeln und Gesetzen für die Nutzung in der Natur. Anschließend werden diese Regeln und Gesetze strukturiert und digitalisiert um sie am Ende als georeferenzierte und maschinenlesbare Open Data kostenlos zur Verfügung zu stellen.
In Zukunft sollen Internet- und Tourenportale diese Daten einbinden können. Diese Kommunikation an die Endnutzer:innen soll durch Information Verständnis und verantwortungsvolles Handeln schaffen.
Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die Daten den Nutzer:innen bereits bei der Tourenplanung vorliegen. So können bereits in der Planungsphase Routenfehler, die Schäden an der Natur verursachen, vermieden werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen